vienna edition.

Donauinselfest 2010

Das Donauinselfest ist einfach nett. Es ist groß, es ist viel los, und meistens sind die Acts auch recht fein. Zusätzlich hatte ich heuer das Glück, Backstagepasses für die FM4-Bühne zu bekommen, aber die hab ich kaum genutzt: Auf die WM-Übertragung dort hat mich nicht so gefesselt und sonst wars da auch nicht so spannend, vor allem, weil ich nur im nationalen Bereich war und irgendwie… naja…

Praktisch wars trotzdem am ersten Abend, als ich gefragt hab, ob damit ich in den Bühnengraben konnte. Scheinbar schon, die Securities wussten das nicht so genau, und deshalb hab ich SK Invitational von dort aus fotografieren können. Leider hatte ich nur das 50er dabei, weil ichs vorher noch nicht gewusst hab, und nicht auf Verdacht alles mitschleppen wollte.

Mit der Unterstützung einiger bekannter Hip-Hop Crews, so wie hier zB Texta spielte das Orchester mächtig auf.

Oder hier the real life show.

In der Umbaupause zwischen dem nächsten Act durften dann die Sponsoren von Nikon die Menge mit großen und kleinen Bällen bespaßen und haben natürlich auch Bilder gemacht, also freu ich mich darauf, mich in der nächsten Werbung zu suchen…

Aber die Securities haben dann bei Dead Prez beschlossen, dass ein VIP-Pass nicht reicht, um fotografieren zu dürfen, weshalb ich dann in der Menge stehen musste, aber ich hab dann beschlossen, dass ich mich nicht nach vorne kämpfe und hab dann von weiter hinten genossen und ein paar Bilder geschossen.

revolutionary but gangsta

Am nächsten Tag hab ichs mir dann gleich gar nicht angetan, meine DSLR mitzuschleppen und deshalb bin ich dann rein auf zwei Kodak Einwegkameras umgestiegen.

Eigentlich wollte ich mir ja Pendulum anschauen, aber schlussendlich wars mit dann doch nicht so wichtig, dass die am Samstag wirklich gewaltigen Menschenmassen bei der FM4-Bühne annehmbar gewesen wären. Deshalb sind wir dann vor der Eutopia DJ- / VJ-Insel geblieben, um zu den Klängen von DJs Matt Modny & Pinie Wang zu tanzen.

Und am Samstag dann natürlich zum großartigen Adam Green, der mir den Gefallen tat, auf der Menge zu mir herzusurfen…

2 Antworten

  1. Schmeisses

    Mit welcher Kodak hast du die letzten Bilder geschossen? Und selbst entwickelt, oder was?

    Juli 22, 2010 um 11:49

  2. stadlertobias

    Mit der 5€ Einweg-Kodak mit Blitz, aus dem lokalen Nahversoger. Aber leider nicht selbst Entwickelt, für Farbe fehlt da noch Ausrüstung und Können.

    Juli 22, 2010 um 17:23

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.